Logo Freunde der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden
Mittwoch, 20. Juni 2018, 18.30 Uhr
Sie erschien, war sofort vergriffen, jeder kennt sie
Sibylle Titel 1/1964

AFTER WORK ART: Kunst und Cocktail für Berufstätige

Liebe Freunde der Kunst,

der Sommer lockt und wir feiern die Mode. SIBYLLE wird schon da sein, wenn Sie im Wasserpalais ankommen und wir für Sie, für kunstsinnige Berufstätige, das Kunstgewerbemuseum extra am Abend öffnen:

Mittwoch, 20. Juni 2018, 18:30 – 21 Uhr
Sie erschien, war sofort vergriffen, jeder kennt sie.
SIBYLLE 1956 – 1995. Zeitschrift für Mode und Kultur
Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Kunstgewerbemuseum Schloss Pillnitz, Wasserpalais
August-Böckstiegel-Straße 2, 01326 Dresden

Die „Ost-Vogue“ erschien sechs Mal im Jahr und war schnell vergriffen. Seit der ersten Ausgabe im Jahr 1956 war die Sibylle – Zeitschrift für Mode und Kultur bis 1995 ein nachgefragtes Magazin. Neben Beiträgen über Mode, Kunst, Architektur und Gesundheit bot die Sibylle stets aktuelle Schnittmuster zum selbernähen oder das Cocktail-Rezept für die nächste Party.
Den Kern der Ausstellung bilden Modefotografien aus den 60er bis 90er Jahren von Fotograf*innen wie Sibylle Bergemann, Arno Fischer, Ute und Werner Mahler, Sven Marquardt oder Elisabeth Meinke. Auch sehen Sie Modeschmuck der DDR und wie das Modeinstitut der DDR arbeitete.
Warum war die Zeitschrift so beliebt und wie wurde sie zum festen Bestandteil der ostdeutschen Alltagskultur? Kerstin Stöver, Kuratorin der Ausstellung, und Nils Hilkenbach stellen uns das Phänomen Sibylle vor und erzählen von der weitreichenden Begeisterung, die das Modemagazin noch bis heute auslöst.

Preis inkl. 1 Cocktail: 8 € für Mitglieder / 14 € für Gäste
Teilnehmer: max. 60 Personen
Anmeldung: bis 17. Juni an freunde@skd.museum
Wir freuen uns auf Ihre Neugier und auf die anschließende Geselligkeit im warmen Cocktaillicht am Abend - doch ganz besonders auf Sie!

Herzliche Grüße
Petra von Crailsheim & Maria Krusche

Und so geht’s…
… nach der Arbeit entspannt ins Museum gehen, während einer 60-minütigen Führung die Kunst für sich entdecken und anschließend bei einem Drink Kontakte knüpfen… Dazu laden wir Sie innerhalb der Veranstaltungsreihe „AFTER WORK ART“ sehr herzlich ein und mixen Ihren Cocktail.
Eine Mitgliedschaft wird für die Teilnahme nicht gleich vorausgesetzt. Sie kann jedoch vor jeder Veranstaltung abgeschlossen werden, womit sich der Ticketpreis für den jeweiligen Programmpunkt sofort reduziert. Für eine ausgewogene Planung bitten wir um Ihre Anmeldung per Email bis spätestens 3 Tage vor der Veranstaltung. Nach der Anmeldung zu einem unserer Programmpunkte erhalten die Teilnehmer eine Anmeldebestätigung per Email. Bei uns gilt: first come, first served – Mitglieder bevorzugt. Eventuelle Restkarten werden an der Abendkasse verkauft.
… Als Gast können Sie 3 Mal im Interessentenstatus an AFTER WORK ART teilnehmen. Ab Ihrer 4. Veranstaltung ist eine Mitgliedschaft Voraussetzung für Ihre Teilnahme.

Durch Ihre Teilnahme erklären Sie sich mit einer möglichen Veröffentlichung von Bildmaterial der Veranstaltung einverstanden.

Party zur Ausstellung "Neue Sachlichkeit in Dresden" im Lipsiusbau auf der Brühlschen Terrasse

Rückblicke
Tanzende Götter

Party in der Ausstellung "Verwandelte Götter." im Japanischen Palais

Rückblicke
Tanzende Götter

Party in der Ausstellung "Verwandelte Götter." im Japanischen Palais