Logo Freunde der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden
Freitag, 27. April 2018, 21 Uhr
SCHWOF im Residenzschloss – die Party zu after work art

SCHWOF am 27. April 2018 im Residenzschloss – die Party zu after work art

Liebe Freunde der Kunst,

Gold, Bergkristall und Diamanten funkeln um die Wette, ein Traum. Wenn sich die Freunde der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden e. V. und alle Gäste zu ihrem Schwof No 5 verabreden, wird er im Grünen Gewölbe sichtbar und im Kleinen Schlosshof Wirklichkeit.

Schlossdirektor Dirk Syndram und Live Speaker erzählen von 21 bis 22 Uhr die Geschichten hinter Dinglingers „Hofstaat zu Delhi am Geburtstag des Großmoguls Aureng-Zeb“, dem Kirschkern oder auch dem 41-karätigen Grünen Diamanten und lassen die Gäste staunen. Man trifft sich in der Schatzkammer Augusts des Starken, umschreitet die Preziosen und freut sich an der Fülle erstrangiger Stücke des Kunsthandwerks. Inspiriert durch die Idee des Grünen Gewölbes sind die Partyfreunde eingeladen, an diesem Abend selbst hemmungslos Schmuck zu tragen und gemeinsam in die Glitzerwelt voll Wonne einzutauchen. Endlich dürfen Männer und Frauen ihre (un-)echten Brillanten und (Kron-)Juwelen aus den Schränken befreien: Denn es gilt zu funkeln, sei es nur für diesen Schwof.

Dem Funkeln folgt das Verführen. Ab 22 Uhr öffnet der Kleine Schlosshof und das Fest beginnt:
Dafür wird der glitzernde Kassettenrecorder hervorgeholt. Tom Roeder, Regisseur und Gestalter, denkt an die Liebenswürdigkeit, dass ein selbst überspieltes Mixtape Freundschaften beflügelt und Herzen öffnet: „Stundenlang an der Stereo-Anlage eine Mix-Kassette zusammenzustellen war die Hoffnung, einen Schatz zu verschenken – auf dem Weg, die ‚Einzige‘ zu erobern.“ Die beiden DJs legen unter Kulkas Schlossdach einen tanzbaren Mix von Okzident bis Orient auf, die Tapes von Vater und Sohn stehen sich gegenüber. Sie führen zu Begegnung, Lachen und Tanzen; sie stiften Verbindungen wie die handverlesenen Aufnahmen. So erblüht der Schwof unter dem Schlosshimmel mit geselligen Gästen, die an diesem Abend ihre Blicke funkeln lassen, Cocktails trinken und die verführerische Nacht genießen: nicht nur ein Traum.

Schwof – Party after work art im Residenzschloss
Prof. Dr. Dirk Syndram, Direktor Grünes Gewölbe und Rüstkammer, mit Kuratoren und Live-Speakern     im Neuen Grünen Gewölbe // ROEDER & SOHN legen im Kleinen Schlosshof auf

Freitag, 27. April, 21 bis 22.00 Uhr Direktor, Kuratoren & Live-Speaker im Neuen Grünen Gewölbe
22 Uhr Tanzparty im Kleinen Schlosshof // ROEDER & SOHN legen auf

Vorverkauf 19 EUR (für Mitglieder ab 16. März in der Schinkelwache / öffentlich ab 23. März an den
Museumskassen, SAX Ticket, Konzertkasse Dresden und www.etix.com)
Abendkasse 24 EUR / ab Mitternacht 5 EUR

Mit after work art lockt der Verein erfolgreich berufstätige Kunstliebhaber in die Museen: mit vier abendlichen Kuratoren-Führungen und einem Schwof pro Jahr. Anschließend rücken die Gäste unter der von Tom Roeder kreierten übergroßen orangen Stehlampe bei einem Cocktail zusammen. Die Resonanz der Gäste ist großartig. „Besonderes erleben, ins Gespräch kommen und dabei Gutes tun – der persönliche Kontakt stärkt den inneren Zusammenhalt unseres Freundeskreises und schafft eine potente Lobby für die Kunstschätze.“ (Petra von Crailsheim, Vorstandsvorsitzende)
Eine Veranstaltung des MUSEIS SAXONICIS USUI – Freunde der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden e. V. in Zusammenarbeit mit den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und freundlicher Unterstützung von:

MSU Museen erleben GmbH und essbar   

Eine TOM ROEDER PRODUKTION

 

 

 

 

Party zur Ausstellung "Neue Sachlichkeit in Dresden" im Lipsiusbau auf der Brühlschen Terrasse

Rückblicke
Tanzende Götter

Party in der Ausstellung "Verwandelte Götter." im Japanischen Palais

Rückblicke
Tanzende Götter

Party in der Ausstellung "Verwandelte Götter." im Japanischen Palais